Features im Radio

Features

Dienstag 08:30 Uhr SWR Kultur

Das Wissen

Kinder mit Autismus - Wie Kita und Schule von ihnen profitieren können Feature Diversity-Tag Von Silvia Plahl Knapp ein Prozent aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland leben mit verschiedenen Ausprägungen von Autismus. Das fordert viele Kindergärten und Schulen besonders heraus: Die betroffenen jungen Menschen sind licht- und lärmempfindlich. Reize aller Art überfluten sie oft. Plötzliche Berührungen sollten vermieden werden. Wie ist das zu schaffen? Klare Tagespläne, viel Bildmaterial, Rückzugsorte, Assistenzen - Fachleute sind überzeugt: In Klassen und Kitagruppen, die Kinder mit Autismus integrieren, profitieren alle.

Dienstag 09:05 Uhr Bayern 2

Bayern 2 Nah dran

Gesellschaft Wissen Dialog 9.20 Bayern 2 Radiowissen: Schwaben- und Hütekinder - Schwerstarbeit statt Schule 9.50 Bayern 2 Kalenderblatt: 28.5.1830 US-Präsident Andrew Jackson unterzeichnet "Indian Removal Act" 10.00 / 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 10.10 Wie sich die Kindheit im ganzen Leben widerspiegelt - mit der Psychologin Elisabeth Raffauf 11.10 Nahaufnahme Die Neue Norm: Folge 50! - Wir feiern und beantworten Eure Fragen zum Leben mit Behinderung 11.56 Werbung Moderation: Tanja Zieger . Schwaben- und Hütekinder - Schwerstarbeit statt Schule Über 300 Jahre lang machen sich Scharen von Kindern im Frühjahr aus den Alpengebieten nach Oberschwaben auf, um sich dort als saisonale Arbeitskräfte zu verdingen. Sie sind zwischen sechs und 14 Jahren alt und leisten als so genannte Schwaben- oder Hütekinder Schwerstarbeit, statt zur Schule zu gehen. Das Phänomen des "Schwabengehens" endet erst Mitte des 20.Jahrhunderts.

Dienstag 14:05 Uhr Bayern 2

Bayern 2 Kulturleben

Hintergrund 14.05 Reportage und Reflexion Zeit für hintergründige Porträts, Ortsbesuche und essayistische Betrachtungen. 15.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 15.10 Bayern 2 Radiowissen Normalität - Was ist das überhaupt? Das ganz normale Leben scheint heute in aller Munde zu sein. Was in anderen Zeiten als langweilig gilt, wirkt plötzlich attraktiv: Gewohnheiten und Alltagsrituale, die vor der Corona-Pandemie selbstverständlich, wenn nicht gar lästig waren. Aber Normalität - was ist das überhaupt? Von Justina Schreiber 15.30 Kultur-Update Was passiert gerade in der Welt der Kultur? Die Antwort liefert das Kultur-Update. Aus Bayern und der ganzen Welt: Wir berichten von Ausstellungen, Büchern, Filmen oder Serien, aber auch vom neuesten Tiktok-Trend.

Dienstag 16:05 Uhr SWR Kultur

Impuls

Wissen aktuell Feature

Dienstag 19:15 Uhr Deutschlandfunk

Das Feature

Zurück zur Utopie? Der Kibbuz sucht nach einer neuen Rolle Von Daniel Cil Brecher Regie: Matthias Kapohl Produktion: Deutschlandfunk 2024 Der Überfall auf die Kibbuzim am 7. Oktober 2023 hat das Ansehen der Kollektive unerwartet gestärkt und Gespräche über die Zukunft neu entfacht. Sollen sie zurück zu ihrer Rolle als Wehrsiedlungen an den Grenzen Israels? Viele Kibbuz-Mitglieder wollen das nicht. Einst war der Kibbuz ein wichtiges Instrument der Siedlungs- und Verteidigungspolitik Israels und galt als Leitbild für Jugend und Armee. Aber dann schlug der Zionismus eine neue Richtung ein, und der Kibbuz kam in eine wirtschaftliche und ideologische Krise. Heute sind die 250 Kibbuzim mit ihren 200.000 Bewohnern zum großen Teil privatisiert. In der Nähe der großen Städte haben sich Kibbuzim zu Gated Communities, zu exklusiven Wohnanlage, gewandelt. Aber der Traum von idealistischen Gemeinschaften als Vorreiter der Nation ist nicht ausgeträumt. Viele Kibbuzim versuchen sich als Pioniere bei der Energiewende, engagieren sich in Problemregionen oder im Erziehungswesen. Zurück zur Utopie?

Dienstag 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Von der Kantine zum Betriebsrestaurant Neue Wege in der Gemeinschaftsverpflegung Von Anja Schrum und Ernst-Ludwig von Aster Die Schüssel Soljanka kostet 3,80 Euro, das panierte Schnitzel mit Kaisergemüse und Kartoffeln 5,40 Euro. Das Geschäft läuft in der Kantine des ehemaligen VEB Spanplattenwerk Beeskow. Tag für Tag. Anders als der Betrieb hat die Kantine überlebt. Eine Ausnahme in Deutschland. Landauf, landab schließen Betriebskantinen. Lieferdienste und der Trend zum Homeoffice lassen die Zahl der Betriebs-Esser laufend schrumpfen. Manche Arbeitgeber sehen trotzdem in ihren "Betriebsrestaurants" eine Zukunftsinvestition. Gesundes Essen zu fairen Preisen, so die Hoffnung, wird in Zeiten des Fachkräftemangels zum Standortfaktor. Auch die Politik hat die Gemeinschaftsverpflegung als Zukunftsfeld entdeckt. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung entwickelt derzeit im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ein "Bewertungstool zur Nachhaltigkeit von Rezepten".

Dienstag 20:00 Uhr NDR kultur

Feature

KAFKA UNCHAINED Der entfesselte Kafka Ein Hörcomic von Malgorzata Zerwe und David Zane Mairowitz DLF 2014 Drei Comic-Zeichner - der US-Amerikaner Robert Crumb, die Französin Chantal Montellier und der Tscheche Jaromír 0vejdík - haben Franz Kafka erfolgreich illustriert. Eine Band aus Prag singt den Kafka, und der Schwabe Tobias Stoll erfreut seinen Deutschlehrer als "Kafka Rapper". Vor 100 Jahren, am 3. Juni 1924 ist Franz Kafka gestorben. Aus diesem Anlass senden wir diesen Hörcomic! Für den entfesselten Kafka, befreit vom Vorurteil des Kafkaesken! Den Autoren zur Seite stehen: ein Kafkaologe aus dem Senegal, ein Kafka-Biograf - und am Rande: ein gewisser Franz Kafka - aus Salzburg! Download unter ndr.de/radiokunst, in der NDR Feature Box und in der ARD Audiothek. 20:00 - 20:03 Uhr Nachrichten, Wetter Feature

Dienstag 20:05 Uhr Bayern 2

Bayern 2 Salon

Höhepunkte des Kulturnachmittags 20.05 Reportage und Reflexion Zeit für hintergründige Porträts, Ortsbesuche und essayistische Betrachtungen. 21.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 21.10 Bayern 2 Radiowissen 21.30 Kultur-Update Was passiert gerade in der Welt der Kultur? Die Antwort liefert das Kultur-Update. Aus Bayern und der ganzen Welt: Wir berichten von Ausstellungen, Büchern, Filmen oder Serien, aber auch vom neuesten Tiktok-Trend.

Dienstag 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Feature

Vater unser (1/2) Otto Muehl und der Umgang mit Täterkunst Von Sebastian Meissner Ton und Regie: der Autor Mit: Bernhard Schütz, Anjorka Strechel, Rudolf Mooshammer Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2023 Länge: 54"08 (Teil 2 am 04.06.2024, 22.03 Uhr) Die Kommune sollte ein Ort der Befreiung werden. Am Ende wurde ihr Gründer, der Wiener Aktionskünstler Otto Muehl, für sexuellen Missbrauch von Minderjährigen verurteilt. Das zweiteilige Feature fragt nach dem richtigen Umgang mit seiner Kunst. Otto Muehl hat gemalt, Filme und Fotos von seinen Kunstaktionen anfertigen lassen und eine totalitär auf ihn ausgerichtete Kommune erschaffen, an der weit über 1.000 Menschen partizipiert haben. Kinder und Heranwachsende wurden dort psychisch und physisch missbraucht. Muehl glaubte, mit seiner Kommune das "erste lebendige Kunstwerk der Welt" erschaffen zu haben. "Ich mache eine höhere Kunst, die Kunst des Lebens." Er wollte Sex-Champion, Therapeut und Systemsprenger der bürgerlichen Moral sein. Muehl hat sieben Jahre im Gefängnis verbracht und gründete 1998 nach seiner Haftentlassung eine neue Kommune in der Nähe der Algarve in Portugal, wo er zum wiederholten Male missbräuchlich wurde - diesmal jedoch ohne juristische Folgen. Heute wird er neben Günter Brus, Hermann Nitsch und Rudolf Schwarzkogler zu den vier zentralen Wiener Aktionisten gezählt und gilt als Exportschlager und wichtigster Repräsentant der österreichischen Nachkriegs-Avantgarde - für einige zumindest. Das Feature setzt sich mit Fragen darüber auseinander, wie heute mit der Kunst von Otto Muehl umgegangen werden sollte. Kann man das Werk und das Leben dieses Künstlers trennen? Was geschieht, wenn Verbrechen zum Teil der Kunst werden? Sebastian Meissner, geboren 1969 im polnischen Czêstochowa, studierte Pädagogik und Soziologie. Er schreibt Features und Hörspiele, ist Regisseur und Komponist, realisiert Bühnenproduktionen, Filmsoundtracks und Klanginstallationen. Stücke u.a.: "Vodou-Ikone - Die schwarze Madonna von Czêstochowa zwischen Polen und Haiti" (Deutschlandfunk Kultur/WDR 2017), "Ukropolis" (WDR 2023), "Kanak Klass Delüxe", ein Kurzfeature für die Reihe "Feature-Antenne", und zuletzt zum Komplex Otto Muehl: "Zentrum für Politische Schönheit Otto Muehl: Werkschau am Täterort" (Deutschlandfunk Kultur 2022). Kommunenführer Otto Muehl und der Umgang mit Täterkunst Vater unser (1/2)

Montag Mittwoch